Drucken

Junge Union Koblenz-Montabaur bestätigt Torsten Welling im Amt

Bezirkstag beschäftigte sich thematisch mit Landtagswahl und bezirksweiten Kooperationen

Koblenz. Die Junge Union im Bezirk Koblenz-Montabaur hat den 31-jährigen Torsten Welling aus Ochtendung im Koblenzer Kemperhof in seinem Amt als Bezirksvorsitzender bestätigt.

bezirkstag1

Ihm zur Seite steht auch weiterhin Simon Solbach (Neuwied) als Stellvertreter. Neu in den geschäftsführenden Vorstand wurden Nick Falkner (Ahrweiler) und Marie Waas (Westerwald) als Stellvertreter gewählt, die auf Marian Bracht (Rhein-Hunsrück) und Dominic Bastian (Westerwald) folgen.

bezirkstag2
Als Schatzmeister wurde Sebastian Krupp aus Koblenz einstimmig bestätigt.
Der Vorstand wird vervollständigt durch: Christian Comes, Martin Schmitt, Dennis Falterbaum (alle Mayen-Koblenz), Leon Gläßer, Frederike Schroer (beide Westerwald), Roman Kalin, Barbara Wollschied (beide Bad Kreuznach), Ben Kunz (Rhein-Hunsrück), Thomas Langolf, Stefan Schmitz (beide Neuwied), Michelle Pforr (Rhein-Lahn), Marcus Rommel (Altenkirchen), Alexander Schröder (Koblenz), Ramona Sturm (Cochem-Zell).

bezirkstag3„Mein großer Dank gilt vor allem den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern“, so der alte und neue Bezirksvorsitzende Torsten Welling, der den Verband seit 2014 führt, „die starken Ergebnisse bei den Wahlen zum neuen Vorstand zeigen, dass unser Verband geschlossen ist und hervorragend für die nächsten Jahre aufgestellt ist. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit.“

Neben den Wahlen diskutierten die zahlreich erschienenen JU-Mitglieder mit Deutschlandratsmitglied Marc Philipp Janson und Landesvorstandsmitglied Jens Münster über die Ergebnisse der Landtagswahl und eine im Nachgang veröffentlichte JU-Nachwahlumfrage. Auch der Trierer Bezirkschef Michael Angele konnte auf dem Bezirkstag begrüßt werden.

Als Hauptreferenten hatte die JU den Geschäftsführer des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein, Bernhard Mauel, nach Koblenz eingeladen, der in einem kurzweiligen Vortrag zum Thema „Das Gemeinschaftsklinikum als Erfolgsmodell der bezirksweiten Kooperation“ referierte.